Beratung

Prof. Rosenberger hat das Bedürfnis seine berufliche Erfahrung Patienten im Bedarfsfalle anzubieten.

Betroffenen, die mit einem Krankheitsverlauf unzufrieden sind, sollen durch ein ärztliches Gespräch Aufklärung und Hilfe angeboten werden. Selbstverständlich gehören hierbei ärztliche Untersuchungen und das Studium vorhandener Unterlagen zum Angebot.

Stehen Operationen an, der Patient kann sich aber nicht entscheiden und wünscht die Einholung einer zweiten Meinung, so sind Kontaktaufnahmen problemlos möglich.

Reine Beratungen können, wenn ein Gespräch mit persönlicher Anwesenheit nicht gewünscht wird, auch über Telefon, E-Mail oder Brief erfolgen.

Es muss aber betont werden, dass die beste Beratung immer nur durch eine persönliche Inaugenscheinnahme des Patienten mit gleichzeitiger ärztlicher Untersuchung erfolgen kann.

Beratungsangebot

  • unglücklicher Krankheitsverlauf
  • Zweite Meinung
  • OP-Indikation