Begutachtung von chirurgischen Krankheitsbildern

Prof. Rosenberger bietet drei Schwerpunkte an:

  1. Aufgrund seiner langjähriger Erfahrungen als Viszeralchirurg, kann er objektiv Ergebnisse von bauchchirurgischen Behandlungen bewerten.
  2. Als Unfallchirurg hat er sich sehr intensiv auf die berufliche Wiedereingliederung traumageschädigter Patienten spezialisiert.
  3. Gefäßchirurgische Erkrankungsbilder werden ebenfalls auf dem Boden einer langjährigen universitären Tätigkeit analysiert.

Neben der Feststellung des Ist-Zustandes, sieht es der Gutachter auch als ärztliche Aufgabe, unbefriedigende Krankheitszustände ggf. durch geeignete Therapievorschläge (wie Rehabilationsmaßnahmen oder Operationen) zu verbessern.

Die gutachterliche Tätigkeit hat auch den Sinn, dem Patienten durch Erstellung von Prognosen bei der anstehenden Lebensplanung verlässliche Fakten an die Hand zu geben. ("Was kann ich mir beruflich oder im Privaten zumuten?")

Zu einer seriösen Begutachtung gehört auch, dass man dem Untersuchten realistische Einschätzungen seiner Erkrankungen zu vermitteln versucht. Viele Patienten kommen mit falschen Vorstellungen über das Ausmaß Ihrer Erkrankung zum Gutachter. Sie haben z.B. falsche Vorstellungen über die hiermit verbundenen finanziellen Auswirkungen. Auch hier bemüt sich der Gutachter für eine objektive Beurteilung.

Die Bewertung richtet sich nach den vom Auftraggeber geforderten Bemessungsrichtlinien (z.B. MDE, GdB, Berufsunfähigkeit, usw.). Professor Rosenberger war lange Zeit als Durchgangsarzt (Unfallarzt) für die Berufsgenossenschaften tätig und verfügt über entsprechende Erfahrungen im Verletzungsartenverfahren und in der begehlichen Begutachtung.

Zielgruppe

Unsere ärztlichen Dienstleistungen richten sich an:

  • Patienten
  • Ärzte
  • Gerichte
  • Anwälte